Unterstützung für mobile Betreuung

Windsheimer Zeitung vom 28.04.2017

Über einen neuen Wagen zum Besuch ihrer Kunden im Außendienst freuen sich drei Mitarbeiterinnen der Diakoniestation Bad Windsheim. Das Auto, eine Spende der Raiffeisenbank Bad Windsheim, übergaben Bank-Direktor Heinrich Reisenleiter und sein Stellvertreter Martin Hofmann an Diakon Frank Larsen. Der VW load up wird den Sozialpädagoginnen als Dienstwagen für die Betreuung von Menschen dienen, die aus verschiedenen Gründen einer ambulanten Hilfe in der eigenen Wohnung bedürfen. Nachdem die Mitarbeiterinnen bisher in ihren Privatwagen unterwegs waren, zeigte sich Larsen entsprechend dankbar. „Die Bitte der Diakonie ist bei uns schnell auf offene Ohren gestoßen, weil wir die Unterstützung kirchlicher, sozialer und kultureller Arbeit als genossenschaftlichen Auftrag sehen“, sagte Hofmann bei der Übergabe in der Zweigstelle der Genossenschaftsbank in Marktbergel. Unser Bild zeigt (von links) Heinrich Reisenleiter, Carmen Grötsch, Martin Hofmann, Lydia Hermann, Diakon Frank Larsen und Ulrike Kammerer.

Text und Foto: Hans-Bernd Glanz, Windsheimer Zeitung