Zuschuss für Wärmebildkamera

LINDEN/MARKT ERLBACH - Über einen Zuschuss zur Anschaffung einer Wärmebildkamera konnte sich kürzlich die Freiwillige Feuerwehr Linden freuen. Ob bei der Personensuche oder der Brandnachkontrolle sei eine Wärmebildkamera  sehr nützlich und wichtig für die Sicherheit der Personen und auch zum Schutz der Einsatzkräfte. Diese hilfreiche Errungenschaft könne im Zweifelsfall Leben retten, erklärten die beteiligten Feuerwehrleute bei der Übergabe des Gerätes. Die Raiffeisenbank Bad Windsheim hat sich mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro an den Anschaffungskosten beteiligt und die Feuerwehr damit gerne unterstützt.

 
 
 
 
 
 
Stefan Schuster, Geschäftsstellenleiter Jürgen Fetzer, Kommandant der Feuerwehr Markt Erlbach Hermann Wendel, Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß, sowie Bernd Heinlein und Markus Engel von der Feuerwehr Linden (von links)