Raiffeisenbank unterstützt Feuerwehr

Windsheimer Zeitung vom 06.10.2021

Spende - Die 5000 Euro sollen in neue Ausrüstung für die Einsatzkräfte investiert werden.

Jürgen Heckel (links) freut sich über die Gabe der Raiffeisenbank, vertreten durch Martin Hofmann (Mitte) und Heinrich Reisenleiter, an die Feuerwehr. Foto: Stefan Blank

BAD WINDSHEIM – Neue Schuhe, Pumpen, Schutzkleidung und mehr bekommen Aktive der Freiwilligen Feuerwehr dank einer Spende der Raiffeisenbank Bad Windsheim. Die Vorstandsmitglieder Martin Hofmann und Heinrich Reisenleiter übergaben einen symbolischen Scheck über 5000 Euro an Bürgermeister Jürgen Heckel.

„Wir wollen heuer vor allem die unterstützen, die beim Juli-Hochwasser so sehr Verantwortung übernommen haben“, sagte Hofmann, „das soll auch ein Zeichen der Wertschätzung sein.“ Wie Heckel sagte seien die Spenden der Raiffeisenbank – laut Hofmann rund 90 000 Euro im Jahr aus dem Gewinnsparen – „extrem wichtig für die Existenz vieler Vereine“. Reisenleiter, der selbst Feuerwehrmann war, erklärte, dass jede Wehr „immer Bedarf“ habe, immer irgendwas brauche. - Text & Foto: Stefan Blank / Windsheimer Zeitung