Freude beim Hospizverein Bad Windsheim

Mit großer Freude nahm die Vorsitzende des Hospizvereins Bad Windsheim e.V., Frau Anke Leidenberger (Mitte), eine Spende in Höhe von 1.000 Euro der Raiffeisenbank Bad Windsheim entgegen. Leonhard Stüber (Leiter Privatkundenberatung, links im Bild) und Privatkundenberater Jürgen Kloha (rechts) betonten bei der Übergabe, wie wichtig es der Bank ist, soziale und ehrenamtliche Tätigkeiten im Landkreis zu unterstützen. Der Hospizverein Bad Windsheim besteht aus ehrenamtlichen Helfern, die in Zusammenarbeit mit Ärzten, Seelsorgern und Palliativstationen bei der Versorgung und Begleitung von sterbenskranken Menschen im häuslichen oder auch stationären Umfeld beratend und unterstützend zur Seite stehen. Frau Leidenberger versicherte, dass die Arbeit des Hospizvereins ohne Spenden wie die der Raiffeisenbank gar nicht möglich wäre und in diesem Fall für Schulungen und die Ausbildung von Ehrenamtlichen verwendet werden soll. Sie betonte, wie sehr es ihrem Verein am Herzen liegt - in Zeiten der Pandemie und der Kontaktbeschränkungen leider oftmals nur am Telefon - seelsorgerische Gespräche mit Trauernden zu führen und Sterbenskranke und ihre Angehörigen zu begleiten.