90.300 Euro Spenden für 88 Vereine

Windsheimer Zeitung vom 08.04.2022

Raiffeisenbank Bad Windsheim unterstützt soziale, kirchliche und gemeinnützige Einrichtungen

von links: Heinrich Reisenleiter, Vorstandsvorsitzender, Martin Hofmann, stv. Vorstandsvorsitzender

BAD WINDSHEIM (afr) – Mit ihrem Spendenvolumen hat die Raiffeisenbank Bad Windsheim im vergangenen Jahr einen Rekord geknackt. So wurden 2021 erstmals über 90.000 Euro im Geschäftsgebiet der Bad Windsheimer Genossenschaftsbank ausgeschüttet.

Bei der Verteilung der Mittel achte die Bank auf eine möglichst breite Förderung, teilte Vorstand Heinrich Reisenleiter mit. An insgesamt 88 Spendenempfänger seien Gelder geflossen, wobei im vorigen Jahr ein besonderer Bedarf bei vielen Vereinen und Feuerwehren bestand, die durch Hochwasser teils sehr stark geschädigt wurden. Hier unterstützte die Raiffeisenbank mit einer Summe von insgesamt 25.000 Euro.

Vorstandskollege Martin Hofmann erläuterte, dass die Bitten um Unterstützung teils von den Vereinen und Institutionen selbst an die Bank herangetragen werden, zum Teil initiiere das Kreditinstitut die Förderung auch selbst. Möglich macht diese Spendenaktion das Gewinnsparen der Raiffeisenbank Bad Windsheim.

Wie das Prinzip funktioniert, erklärte Reisenleiter: Ein Los koste fünf Euro. Davon erhalte der Käufer am Jahresende vier Euro wieder zurück. Mit einem Teilbetrag von 75 Cent werden monatlich Preise verlost. Der Restbetrag von 25 Cent wird bayernweit gesammelt und von den beteiligten Genossenschaftsbanken gemeinnützigen Zwecken zugeführt.


Losglück hatten im vergangenen Jahr etliche Kunden der hiesigen Raiffeisenbank beim Gewinn eines E-Rollers Vespa Elettrica, eines Wellnessurlaubs bei Innsbruck (vier Mal) und von Bargeld in Höhe von drei Mal 2.500 Euro, sieben Mal 1.000 Euro sowie vielen kleineren Summen.
Text: Windsheimer Zeitung